Unspektakuläre 3 Punkte in Ersigen

Für unsere 2. Mannschaft war die Rollenverteilung vor dem Auswärtsspiel in Ersigen klar. Gegen den Tabellenletzten sind in der aktuellen Situation 3 Punkte Pflicht. Obschon mehrere Spieler im Kader von Luca Michetti abwesend waren, war ab der 1. Minute klar, dass gegen den SC Ersigen die volle Punktzahlt nach Hause genommen werden muss. Auch wenn man sich in der Vergangenheit immer wieder schwer tat gegen die für ihren Einsatz und Beharrlichkeit bekannten Ersiger.

So kontrollieren wir auch grossmehrheitlich das Spiel und liessen Ball und Gegner über mehrere Stationen laufen. Ersigen, welches gegenüber den Vorjahren merkbar an spielerischer Substanz verloren hat, konzentrierte sich hauptsächlich auf das Verteidigen und konnte selber nur durch Einzelaktionen für Gefahr vor dem Tor von Dario Schawalder sorgen. Richtig gefährlich wurde es aber erst in der 2. Halbzeit einmal, als Ersigen Captain Pascal Rütti sich im Zentrum durchtanken konnte und seinen Flachschuss von Schawalder abgewehrt sah.

Sonst war vor allem die 2. Mannschaft damit bemüht zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen. Eine Passkombination im Mittelfeld sorgte schlussendlich nach 21 Minuten für das 1:0 für Herzogenbuchsee. Matteo Chianello wurde auf seiner rechten Mittelfeldseite mustergültig in die Tiefe lanciert und konnte im Nachschuss zur Führung einschieben. Weniger später netzte unser Routinier Dominik Glauser gekonnt von 20 Metern zum 2:0 ein.

Leider verletzte sich unser Captain Noah Hunkeler kurz vor der Halbzeitpause nach einem unglücklichen Zusammenprall mit dem Ersigen Torhüter und musste mit Verdacht auf eine erneute Fraktur am bereits geheilten Schlüsselbein ausgewechselt werden. Gute Besserung Noah!

Kurz nach der Pause sorgte Mariano Schelbli mit einem sehenswerten Vorstoss für die Vorentscheidung, in dem er zum 3:0 traf. Herausgespielt durch einen perfekt gespielten Pass in die Ersiger Gasse von Matteo Chianello. Danach fehlte dem Zwöi in der einen oder anderen Situation etwas das Glück. Z.B. beim Lattenknaller von Noel Hosner, der mit seinem linken Fuss einen Hammer auf das Ersiger Tor abfeuerte. Ersigen konnte nicht, Buchsi musste nicht mehr agieren, um die angestrebten 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Ganz anders wird es nächsten Freitag aussehen, wenn der bisherig sehr souveräne Leader vom SC Huttwil bei uns auf dem Waldäcker zu Gast ist. Anpfiff ist wie immer um 20.00 Uhr. Die 2. Mannschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer, welche beim Flutlichtspiel am Freitagabend unserem Zwöi die Daumen drücken!


Samuel Grieder