Ungeschlagen in die Winterpause

Die zweite Mannschaft des FC Herzogenbuchsee gewinnt das letzte Spiel der Vorrunde mit 2:0 in Lotzwil und kann zufrieden auf Rang 2 in die Winterpause gehen.


«An Sumiswald dran und ungeschlagen bleiben», waren die klaren Ziele vor dem letzten Spiel des Jahres. Beides konnten wir mit einem Sieg bewerkstelligen. Deshalb waren unsere Jungs von der ersten Sekunde an heiss auf die Partie. Und dies wortwörtlich, denn nach dem Anspiel brauchte es genau zwei Pässe und zirka 7 Sekunden, ehe Stürmer Dominik Schäfer die erste Torchance für Buchsi verzeichnete. Dies blieb dann allerdings eine ganze Weile lang der einzige schön herausgespielte Angriff der Gäste, welche auf dem schwer zu bespielendem Terrain etwas Mühe mit ihrem Ballbesitz bekundeten. Lange Bälle und Zweikämpfe im Mittelfeld prägten die ersten 30 Minuten. Der Fc Lotzwil-Madiswil hielt gut entgegen und konnte durch individuelle Stärke immer mal wieder in unsere Hälfte eindringen, doch zu nennenswerten Torchance kamen auch sie nicht.


Die Erlösung aus unserer Sicht folgte dann in der 38. Minute. Ausgelöst durch einen ebenfalls lang geschlagenen Ball, machte sich Matteo Chianello auf die Reise und versenke den Ball zum 1:0. So durften die anwesenden Buchsi Fans doch noch einmal in der ersten Hälfte jubeln, die (analog zum Herbstwetter) fussballerisch eher etwas düster war.


Die Führung gab uns zusätzliche Motivation für die zweite Hälfte, jedoch nicht so viel, wie der Rückstand Motivation den Gastgebern gab. Diese starteten nämlich furios in Halbzweit zwei und waren von Minute 45 bis 55 ein paar Mal Nahe am Ausgleich dran. Wir brauchten eine Weile, um wieder den Tritt zu finden, doch nach und nach konnten wir das Spiel wieder kontrollieren und mit Pässen in die Tiefe gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Ungenügend blieb einzig allein die Chancenauswertung. Mal waren es falsche Entscheidungen, mal Pfosten Pech und manchmal vielleicht auch ein Abseits-Pfiff zu viel was uns am zweiten Torerfolg hinderte. So stand es weiterhin nur 1:0 aus Buchser Sicht und der Sieg war noch nicht in trocknen Tüchern. Doch Dominik Schäfer wusste dies zu ändern. Nach einem tollen Zuspiel von Captain Christoph Hofer schob er diesmal eiskalt zum 2:0 ein. Erleichterung. Die letzten Minuten endeten dann wieder in ungenutzten Torchancen. Sei’s drum, gewonnen ist gewonnen.


Somit verabschiedet sich unser Zwöi, nach einer starken Vorrunde, ungeschlagen und auf Platz zwei in die Winterpause. Mit nur zwei Punkte Rückstand auf den Leader, darf man sich durchaus auf eine spannende Rückrunde freuen. Nun gilt es aber zunächst mal abzuschalten und die fussballfreie Zeit zu geniessen. Wir bedanken uns bei all denen, die uns während den letzten Monaten supportet haben und freuen uns bereits jetzt schon, gemeinsam mit euch im Frühling die Mission Aufstieg weiter zu verfolgen. Bis dahin eine gute Zeit und HOPP BUCHSI!


Yanick Durrer