Trainingslager FCH Frauen 2022 in Santa Ponça, Mallorca

Bereits um 04.45 Uhr trafen wir uns am Donnerstag, 10. März 2022 am Flughafen Basel um gemeinsam nach Mallorca zu fliegen. Nach einem ruhigen Flug landeten wir in Palma, wo wir für die Weiterfahrt nach Santa Ponça abgeholt wurden. Nach kurzer Fahrtzeit konnten wir im Hotel das Frühstück geniessen und anschliessend unsere Zimmer in der treppenreichen Hotelanlage beziehen. Mit einem kurzen Spaziergang erkundeten wir die nähere Umgebung und konnten das Meer von Nahem bewundern. Auf dem Rückweg wurde uns klar, dass wir viele Treppen steigen werden (täglich mind. 900). Am Nachmittag hatten wir bereits unsere erste Trainingseinheit auf dem nahgelegenen Kunstrasen. Nach absolviertem Training kehrten wir ins Hotel zurück und konnten die Zeit bis zum Abendessen frei gestalten. Den ersten Abend liessen wir an der Hotelbar ruhig ausklingen.

Am nächsten Tag folgten zwei intensive Trainings mit Schwerpunkt auf Ausdauer und Kondition. Nach dem Abendessen erkundeten wir das Nachtleben von Magaluf und konnten am Teambuilding neben dem Platz arbeiten.

Am Samstag verkürzten wir das Nachmittagstraining um den Abend in Palma zu verbringen. Wir konnten verschiedene Eindrücke der Stadt sammeln. Das Abendessen genossen wir in einem hervorragenden italienischen Restaurant. Gestärkt zogen wir weiter um zu sehen, was Palma uns für den Abend zu bieten hatte. Gemeinsam feierten wir den Geburtstag eines Teammitgliedes in einem Club an der Promenade.

Pünktlich wie immer trafen wir uns bereits zum vorletzten Training am Sonntagmorgen. Hier hiess es nochmals alles zu geben. Als das offizielle Training zu Ende war, mussten alle Erst-Trainingslager-Teilnehmerinnen eine Stafette absolvieren. Wir hatten sehr viel zu lachen. Das Abschlusstraining am Nachmittag bestand aus kleinen Wettkämpfen, welche in Gruppen oder als Einzelspielerinnen bestritten. Nach dem Abendessen nahmen wir am Abendprogramm des Hotels teil und konnten bei Städtequiz den ersten Platz belegen. Danach feierten wir den Abend ausgelassen in einer Bar in Magaluf.

Schon war der letzte Tag angebrochen. Nach dem Mittagessen begaben wir uns zum Flughafen um unsere Rückreise anzutreten.

Abschliessend ist zu sagen, dass wir alle sehr von diesem Trainingslager profitieren konnten. Nicht nur dass wir sportlich ein tolles Programm hatten, sondern dass wir auch nach dieser langen Corona-Zeit endlich wieder etwas Normalität geniessen konnten. Wir bedanken uns bei den Spielerinnen der zweiten Mannschaft, dass sie uns in dieses Lager begleitet haben. Zudem gilt ein grosser Dank unserem Trainer, Inan Döner, dass er alleine die Aufgabe gemeistert hat, die Trainings mit abwechslungsreichen Übungen zu gestalten. Alle Spielerinnen sind motiviert durch die gute Vorbereitung in eine erfolgreiche Rückrunde zu starten.


Tamara Luder