Tolles Comeback nach 0-1 Rückstand

Nach einer konzentrierten Teamleistung konnten wir nach dem Unentschieden gegen den FC Schönbühl von vergangenem Samstag heute wieder einen Dreier einfahren. Der FC Utzenstorf war eine unangenehme, kämpferisch starke Mannschaft mit einer guten Qualität nach Balleroberung. So konnten sie allen voran in der 1. Halbzeit die eine oder andere gute Kontermöglichkeit verzeichnen. Umso grösser war daher die Erleichterung, als Noel Rüegg (erneuter Man Of The Match) das Spiel mit dem 3-1 in der 88. Minute zu unseren Gunsten entscheiden konnte. Mit 6 Topchancen konnten wir unser Offensivspiel wieder aktiver gestalten, spürten jedoch in der Konterabsicherung den Ausfall unseres Kapitäns Kristian Foster, welcher sich im Mittwochtraining verletzte. So hatten wir bei eigenem Ballverlust nicht die gewohnte zentrale Kontrolle in der Ballrückeroberung. Auch leichte Abstimmungsfehler liessen sich das eine oder andere Mal feststellen. Wie in bisher allen fünf Meisterschaftsspielen waren wir auch heute die spielbestimmende Mannschaft und kontrollierten die Partie über weite Strecken, suchten jedoch oft etwas zu überhastet das Spiel nach vorne.


In der 2. Halbzeit änderten wir die Formation von 4-2-3-1 auf 3-2-4-1. Das primäre Ziel war es, unser Zentrum mit einem defensivdenkenden Spieler zu verstärken. Mit der Hereinnahme von Veton Maksuti (spielte als DM) hatten wir danach klarere zentrale Aktionen gegen den Ball und konnten dadurch ihre gefährlichen Kontervorstösse frühzeitig unterbinden. Persönlich freute es mich, dass Lars Rüfenacht heute seine Rückkehr ins Team feiern konnte. Mit ihm konnten wir in den letzten 20 Minuten unsere Defensive zusätzlich stabilisieren. Alles in allem war es kein spektakulärer jedoch solider Auftritt unseres Teams!


Am Mittwoch findet bereits das nächste Spiel statt. Im Nachtragsspiel (1. Spieltag) treffen wir um 20.00 Uhr zuhause auf den FC Bern b.


Text und Video: Julien Ceccon