Spitzenkampf im Dornacker

Bereits in der Trainingswoche vor dem Spitzenspiel wusste jede um was es geht, unser Coach Keller erwähnte oft das 6- Punkte Spiel. Sowar am Spieltag jede Spielerin von Buchsi top motiviert und glaubte an die Mannschaftsleistung der vergangenen Spiele.

Anpfiff - in den ersten Minuten wurden viele hohe Bälle auf beiden Seiten gespielt und man tastete sich aneinander an. Beide starteten gute Angriffe aber dennoch wurde nichts zwingendes erzielt.

Bereits in den ersten Minuten zeigte sich, das heute um jeden Ball gekämpft werden musste und so kam es auch zu vielen Freistössen, welche aber ebenfalls nicht zu zwingenden Chancen genutzt wurden. Doch dann in der 28‘ Spielminute spielte Julia einen perfekten Pass in die tiefe zu Rebekka, welche gekonnt auf dem rechten Flügel zum Sprint ansetzte und überzeugend ihren Schuss aus rund 20 Meter kurz unter die Latte versenkte. 0:1 Buchsi und jetzt setzten wir zu besseren Spielzügen an und erzwingten dadurch immer mehr Einwürfe zu Gunsten von uns. So war kurz vor dem Pausenpfiff wieder ein Einwurf welcher Janine schnell ausführte und Tanja perfekt in die Füsse im 16er spielte. Tanja konnte ihre Gegenspielerin auf Distanz halten legte sich den Ball links vor und setzte zum Schuss in die weitere rechte obere Ecke an. Das vielumjumpelte 0:2 für Buchsi war somit auch der Pausenstand. In der Kabine motivierten wir einander und wussten das Huttwil keines Wegs aufgeben wird. So war es Buchsi die zu Beginn hoch pressten, Chancen erarbeiteten und sehr gute Spielzüge zeigte. Jedoch blieb das 0:3 aus. Und so kam es in der 60‘ Spielminute zum Eckball für Huttwil welcher unhaltbar im Schoss der Capitänin landet und diese mit dem Ball ins Tor reinmaschieren konnte. 1:2 Zwischenstand. Und nun wurde es zum Kampf, Huttwil setzte alles daran den Anschlusstreffer zu erzielen und wir hielten dagegen und konnten dennoch immer wieder Nadelstiche setzen nach Vorne. In der 74‘ Minute gab es jedoch ein Missverständnis mit der Torhüterin und der Verteidigung von Buchsi so dass das Tor kurzzeitig „frei“ Stand und die Huttwilerinnen im Gerangel den Ball quer legen konnten und die Huttwilerin zum Weitschuss ansetze, dieser ging glücklicherweise über das Tor. Die Gemüter waren erhitzt so kamen wir auch zu unseren ersten beiden gelben Karten überhaupt. Einerseits für den Ball auf den Boden schlagen (Leonie zahlt eine Runde) und einmal ein taktisches Foul im raschen Gegenangriff von Huttwil. Buchsi wollte nichts mehr anbrennen lassen und eroberte sich die Bälle in den Zweikämpfen zurück und wurden meist nur noch durch Fouls gestoppt. In den Schlussminuten zeigten wir dennoch die eine oder andere Chance, so auch die Flanke von Cindy welche fast den direkten Weg ins Tor fand oder in der Nachspielzeit legte Larissa den Ball ideal quer auf Tanja welche allein direkt auf das Tor schiessen konnte, dieser aber weit neben das Tor fliegte.

Schlusspfiff und Jubelschreie der ganzen Mannschaft. Diesen Sieg haben wir uns gemeinsam als Team erkämpft und feierten uns verdient als Wintermeister der Vorrunde!


Allez!