Saisonauftakt am Raiffeisen-Waldäcker-Cup

Morgen wird in Herzogenbuchsee der traditionelle Raiffeisen-Waldäcker-Cup eröffnet. Das Teilnehmerfeld des regionalen Fussball-Vorbereitungsturniers bleibt gegenüber 2020 unverändert. Neben Gastgeber Herzogenbuchsee testen auf dem Waldäcker Altbüron-Grossdietwil, Subingen und Kestenholz ihre Frühform.


Update: Aufgrund der anhaltenden Regenfälle finden am Dienstag und Mittwoch keine Spiele statt. Los geht es neu direkt am Samstag um 13:30 Uhr mit den zeitgleich beginnenden Halbfinalspielen. Nach Spielschluss folgen Elfmeterschiessen um Platz 1 und 3.


Endlich rollt der Ball auch im Amateurfussball wieder ungehindert. Die Standortbestimmung am Raiffeisen-Waldäcker-Cup ist für die Mannschaften in diesem Jahr noch wertvoller als sonst. Pandemiebedingt konnte keine der beiden letzten Saisons wie ursprünglich geplant gespielt werden, zahlreiche Meisterschaftsspiele fielen aus. Nun soll im August mit dem Start der Saison 2021/22 die Normalität Einzug halten.


Im ersten Halbfinalspiel stehen sich am Dienstag, 13. Juli ab 20:00 Uhr Gastgeber Herzogenbuchsee und der Luzerner Vertreter aus Altbüron-Grossdietwil gegenüber. Für die Heimmannschaft ging die verkürzte Saison 2020/21 erst kürzlich zu Ende, nachdem man im Berner Cup bis in das Viertelfinale vorgestossen war. Genau wie der FCH ist auch der Gast ein ambitionierter Drittligist, der sich in der neuen Saison in der Spitzengruppe vertreten sehen möchte. Zuvor versucht Algro, den letztjährigen Turniersieg in Buchsi zu wiederholen.


Am Mittwoch, 14. Juli duellieren sich ebenfalls um 20:00 Uhr die Solothurner Mannschaften des FC Subingen aus der 2. Liga und der FC Kestenholz aus der 3. Liga. Um den Pokal geht es dann am Samstag, 17. Juli, wenn sich um 16:00 Uhr die beiden siegreichen Mannschaften gegenüber stehen. Zuvor duellieren sich die Halbfinal-Verlierer um 13:30 Uhr um den dritten Platz.


Zuschauer sind auf dem Sportplatz Waldäcker in Herzogenbuchsee ohne Auflagen zugelassen. Das Clubrestaurant Corner ist ebenfalls wie gewohnt geöffnet. Der FC Herzogenbuchsee freut sich auf die Gastmannschaften und zahlreiche Besucher und dankt der Raiffeisenbank Wasseramt-Buchsi für die langjährige Unterstützung.



Luca Schelbli