Nächster Sieg fürs Zwöi

Nachdem das «Zwöi» die letzten zwei Spiele gewinnen konnte, wollte man auch auswärts in Roggwil drei Punkte sichern. Da der Rasen im Bossloch aufgrund des vielen Niederschlags nicht bespielbar war, musste das Spiel auf dem Brühl ausgetragen werden.


In der Startphase spielte sich das Spiel meist zwischen den beiden Strafräumen ab. Keines der Beiden Teams schaffte es, nennenswerten Druck auf das Gegnerische Tor zu erzeugen. Bis unser «Zwöi» in der 36. Minute zu einem Eckball kam. Keiner der Roggwiler konnte den Ball klären. Plötzlich lag er Mariano Schelbli vor den Füssen, der ihn zum 0:1 einschob, was gleichzeitig die Halbzeitführung bedeutete.


Der zweite Durchgang startete ähnlich wie der Erste. Viel Engagement und wenig klare Torchancen. Das «Zwöi» kam wie bereits in der ersten Hälfte mit einem Standard gefährlich vors Tor. Und wie soll es anders sein. Der Freistoss von halb rechts kam auf den Zweiten Pfosten, wo Mariano Schelbli bereit war, um den Ball einzunicken. In der 80. Minute machten die Buchser vermeintlich den Deckel drauf. Daniel Jacobs dribbelte sich auf der linken Seite durch, legte quer aufAndreas Csako, der zum 0:3 einschob. Doch die Roggwiler gaben nicht auf. Sie machten weiter Druck und konnten in der 86. Minute auf 1:3 verkürzen. Durch einen Penalty gelang ihnen in der 92. Minute sogar noch der Anschlusstreffer. Den Sieg konnte dem «Zwöi» aber nicht mehr strittig gemacht werden.


Nächsten Freitag um 20:00 Uhr findet unser letztes Heimspiel gegen Lotzwil-Madiswil statt. Wir freuen uns auf viele Zuschauer und sind motiviert, die Vorrunde mit einem Erfolg abzuschliessen.


Hopp Buchsi!