Mit neuem Mut in die Rückrunde

Am Mittwoch um 20:15 Uhr eröffnet die 1. Mannschaft des FC Herzogenbuchsee die Rückrunde mit einem Heimspiel gegen den SC Grafenried. Vom Blick auf die Tabelle will sich die Mannschaft von Trainer Julien Ceccon nicht entmutigen lassen.


In der langen Vorbereitungsphase testete der FCH mehrheitlich gegen höherklassige Gegner. Im Trainingslager im spanischen Marbella wurde zudem am Teamzusammenhalt geschliffen. Neu in der Mannschaft ist der 19-jährige Linus Scheidegger, verlassen haben den FCH die Rüegg-Zwillinge Richtung Grenchen sowie Feti Ajeti und Veton Maksuti.


Zum Rückrundenstart erwartet Buchsi am Mittwoch den Tabellenachten aus Grafenried auf dem Waldäcker. Im Hinspiel Ende Oktober, welches gleichzeitig das letzte Spiel der Vorrunde markierte, gewann Buchsi 2:0. Lange Zeit gab es dabei kein Durchkommen gegen die massierte Verteidigung von Grafenried, bevor Dan Gygax mit zwei Toren spät den Sieg sicherte. Auf einen ähnlichen Ausgang hofft Buchsi auch auf dem Waldäcker. Dass das Heimteam dabei vorab in der Offensive Lösungen finden muss, bedeutet aber nicht, dass die Abwehrarbeit vernachlässigt werden wird. Mit lediglich sechs Gegentoren aus elf Spielen stellt Buchsi die beste Verteidigung aller 72 Drittligisten des Fussballverbands Bern-Jura. Betrachtet man alle 325 Herren-Aktivmannschaften des FVBJ zwischen 2. und 5. Liga, findet man mit dem Viertligisten Lerchenfeld nur gerade ein Team, das in der Vorrunde weniger Tore zuliess als der FCH.


Der FC Herzogenbuchsee bedankt sich bei folgenden Matchballspendern:

  • Faes Bau AG, Burgdorf

  • Maya Dürrenmatt, Herzogenbuchsee

Mittwoch, 6. April:

3. Liga: FCH - SC Grafenried, 20:15 Uhr, Sportplatz Waldäcker


Luca Schelbli