Gelingt dem Zwöi der Coup in Sumiswald?

Das Wochenende hält für die 1. und 2. Mannschaft des FC Herzogenbuchsee interessante Auswärtsspiele bereit. Das Zwöi tritt in Sumiswald zu einem veritablen Spitzenspiel an. Die 1. Mannschaft spielt mit Makedonija gegen einen neuen Gegner.


Die Mission Wiederaufstieg ist für den SV Sumiswald ideal angelaufen. Zum Leistungsvermögen der Emmentaler müssen keine grossen Worte verloren werden, ein Blick auf die Zahlen genügt: 6 Spiele, 18 Punkte, 39:3 Tore. Ob Buchsi dem am Samstag etwas entgegenzusetzen hat? An Energie wird es der Mannschaft von Luca Michetti nicht fehlen. Das Zwöi ist nach dem Forfait-Sieg gegen Trubschachen vom letzten Freitag ausgeruht und kann nahezu in Bestbesetzung antreten. Der Sieger der morgigen Partie bringt sich an der Tabellenspitze in eine vorzügliche Situation.


Auch die 1. Mannschaft spielt am Wochenende nach zwei Heimspielen in Folge auf fremdem Terrain. Am Sonntag absolviert man in Bümpliz das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen – und strebt dabei den dritten Sieg an. Gastgeber ist der FC Makedonija, gegen den der FCH noch nie angetreten ist. Makedonija spielte bislang stets in einer anderen 3. Liga Gruppe. Anpfiff auf dem Sportplatz Bodenweid ist um 13:00 Uhr. Für Buchsi ist es das erste Saisonspiel auf Kunstrasen. Das Team von Trainer Julien Ceccon ist in einer guten Verfassung, zuletzt zeigten sich zahlreiche Spieler aus allen Lagen torgefährlich.


Samstag, 9. Oktober:

4. Liga: SV Sumiswald – FCH 2, 17:00 Uhr, Weiersmatt, Sumiswald


Sonntag, 10. Oktober:

3. Liga: FC Makedonija – FCH, 13:00 Uhr, Bodenweid, Bern-Bümpliz



Luca Schelbli