FCH Zwöi gibt Punkte in Ersigen ab

Die zweite Mannschaft des Fc Herzogenbuchsee spielt vergangenen Samstag gegen Ersigen 1:1 und muss somit ein Dämpfer im Aufstiegsrennen einstecken.


Nach drei Siegen und Null Gegentoren zum Rückrundenstart, reisten die Buchser als klare Favoriten nach Ersigen ins Moos. Jedoch stellte sich später heraus, dass der SC Ersigen einen sehr guten Tag erwischte und dem FCH mindestens ebenbürtig war. Buchsi kontrollierte zu Beginn zwar das Spiel, die besten Torchancen verzeichneten jedoch die Gastgeber. Einzig durch Standartsituationen strahlte Buchsi Gefahr aus. Standartsituationen waren dann auch die Ausgangslage der jeweiligen Tore. Nach einem Corner der Gastgeber in der 42. Minute wurde der Ball zwar vorerst aus dem Sechzehner geklärt, jedoch hielt ein Ersiger Spieler einfach mal drauf und schenkte Buchsi das erste Gegentor der Rückrunde ein. Buchsi seinerseits zeigte sich nur wenig beeindruckt, kurbelte das Spiel vor dem Pausentee noch einmal an und holte einen Freistoss aus einer Aussichtsreichen Position heraus. Livio Michetti setzte sich das Spielgerät zurecht und traff gezielt in die weite Ecke zum 1:1 Ausgleich.


Nach der Pause waren es dann vermehrt die Gastgeber, welche durch Lauf- und Kampfbereitschaft dem Spiel den Stempel aufdrückten. Durch gefährliche Pässe in die Tiefe erspielten sie sich auch einige Torchancen, jedoch fehlte ihnen jeweils die letzte Konsequenz zum Vollerfolg. «s Zwöi» seinerseits bekundete Mühe, ihren Spielplan umzusetzen. Zweimal profitierte man noch von individuellen Fehlern in der Ersiger Abwehr, doch leider aus Buchsi Sicht konnte keiner dieser Ballgewinne zum Lucky Punch verwertet werden.


So trennten sich die beiden Kontrahenten mit 1:1. Ein Punkt mit welchem der SC Ersigen sicherlich gut leben kann und sich auch verdient hat. Der FCH hingegen hatte sich mehr vorgenommen. Allerdings steht man immer noch ohne eine einzige Niederlage in dieser Saison da. So soll es bleiben und man versucht schnellstmöglich wieder auf die Siegerstrasse einzubiegen. Die nächste Gelegenheit gibt es kommenden Freitag gegen Aarwangen. Unser Zwöi hofft auf zahlreichen Support und ein spannendes Flutlichtspektakel. Hopp Buchsi!