Erste Saison-Niederlage für Buchsi Zwöi

Nun ist es passiert, die zweite Mannschaft muss sich zum ersten Mal in dieser Saison geschlagen geben. Nach einem packenden und guten Fussballspiel verlor der FCH gegen den Fc Aarwangen mit 1:2.

Dabei starteten die Buchser wunschgemäss in die Partie. Man liess seine Qualitäten aufblitzen und der Ball rollte gut durch die eigenen Reihen. Daraus entstanden auch gute Tormöglichkeiten. Simon Roschi mit einem Rush über die linke Seite kam einem Treffer am nächsten, scheiterte jedoch an der Torumrandung. Auch der Fc Aarwangen versteckte sich nicht und wehrte sich mit langen Bällen in die Tiefe. In der 23. Minute landete einer dieser langen Bälle, via skurrilem Seitenwechsel und via Abpraller in den Füssen von Ex FCH Spieler Etienne Büschi, welcher gekonnt zum 0:1 einschob. Die Gastgeber verloren danach etwas das Konzept, hatten jedoch noch vor der Pause eine Grosschance um das Spiel auszugleichen, welche aus Buchser Sicht leider vereitelt wurde.

Die zweite Halbzeit hatte eine Art Deja-vu Effekt. Wieder war es der FCH der das Spiel bestimmte und kurz nach Wiederanpfiff einen Lattenschuss verzeichnete. Und wieder waren es die Gäste, welche nach einem Eckball wie aus dem Nichts den Ball ins Netz beförderten. 0:2 nach 61. Minuten. Die Buchsi Spieler gaben nicht auf und noch war genügend Zeit zum Reagieren. Jedoch verteidigten die Aarwangener leidenschaftlich und kompakt, so dass es dem FCH nicht gelang, ihren Einsatz in Tore umzumünzen. Der Anschlusstreffer von Matteo Chianello durch einen Foulelfmeter in der 87. Minute liess die Hoffnung auf einen Punktgewinn noch einmal aufleben, kam aber dann halt doch zu spät und der mit allen Mittel angestrebte Ausgleichstreffer in der langen Nachspielzeit wollte nicht mehr fallen.

Die Enttäuschung über die erste Niederlage ist gross bei den Buchser. Mit der gezeigten Leistung kann man aber grundsätzlich zufrieden sein. Noch stehen einige Spiele in dieser Rückrunde an und anstatt sich bereits mit Rechenspielen zu beschäftigen, will man nun Spiel um Spiel nehmen und das Beste daraus machen. Die Teamchemie stimmt, die Resultate werden es hoffentlich bald auch wieder. Nächste Gelegenheit für ein positiveres Ergebnis gibt es am Samstag in Roggwil, wo sich sowohl die 1.wie auch die 2. Mannschaft beider Vereine gegenübertreten. Der FCH hofft weiterhin auf grossartigen Support an der Seitenlinie. HOPP BUCHSI


Yanick Durrer