Erfolgreicher Vorrunden-Abschluss für s Zwöi

In den letzten Jahren bekundete die zweite Mannschaft immer wieder Mühe in den Spielen gegen den FC Lotzwil-Madiswil. Nicht so letzten Freitag. Nach einer guten Leistung bezwang der FCH die Gäste hoch mit 8:1 und feierte so den 4. Sieg in Folge.

Dabei gelang dem FC Lotzwil-Madiswil den besseren Start in die Partie. Bei ihrem ersten Besuch im Buchser Strafraum wurde ihr Angreifer äusserst unsanft gebremst, so dass dem Unparteiischen nichts anderes übrigblieb als auf den Punkt zu zeigen. Lotzwils Mattia Fasciana verwandelte souverän zur Führung der Gäste (07'). Bei Buchsi war nun Geduld und eine Reaktion gefragt, welche knapp 10 Minuten später dann auch Früchte trug. Erst war es unser Dienstältester Zwöi-Akteur Andreas Csako der das Spiel ausglich (16'), ehe Simon Roschi mit einem Doppelpack (18'/24') seine Farben in Führung schoss. Fast wäre ihm kurz darauf noch ein Hattrick geglückt, doch ein Verteidiger der Gastmannschaft klärte mirakulös vor dem leeren Tor. Buchsi hatte nun das Spiel mit dem Ball gut im Griff, war jedoch im Umschaltspiel oft zu unkonzentriert am Werk und ermöglichte so den Lotzwilern ein, zwei gute Abschlüsse, welche jedoch nichts einbrachten. Besser tat es auf der Gegenseite Flügelspieler Matteo Chianello und schlenzte den Ball zur 4:1 Pausenführung in die Maschen (35').

In den ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel passierte wenig in den Strafräumen. Buchsi seinerseits dominierte aber weiterhin die Partie und ab der 61. Minute fielen dann auch wieder Tore. Zuerst war es Christoph Hofer, welcher nach einem schönen Sololauf von Sven Röthlisberger das Runde ins Eckige hämmerte und nur zwei Minuten später (’63) stand Topscorer Mariano Schelbli goldrichtig um einen Eckball per Kopf ins Tor zu vollenden. Bei den Gästen war die Luft nun draussen und Buchsi arbeitete weiter am Torverhältnis. Zwei Jokertore von Dominik Schäfer (80'/89') sorgten für das 8:1 Schlussresultat. Die junge Truppe aus Lotzwil vermochte in der zweiten Hälfte keine Gefahr mehr auszustrahlen. Der Sieg für Buchsi war in der Summe vielleicht etwas zu hoch, jedoch zu 100% verdient.

Somit schliesst unser Zwöi die Vorrunde mit 22 Punkten auf Rang 3 ab und man kann einigermassen zufrieden in die Winterpause gehen. Die Ausrutscher und verpassten Chancen zu Big Points anfangs der Saison wurden am Ende mit einer guten Siegesserie wieder etwas wettgemacht. Darauf lässt sich aufbauen, jedoch braucht es in der Rückrunde diese Leistung über alle 11 Spiele um ganz vorn mitzumischen. Wir freuen uns bereits sehr darauf. Doch nun geniessen wir zuerst die fussballfreie Winterzeit. Wir danken allen Supporter:innen herzlichst für die Unterstützung an unseren Matches. Auf bald. HOPP BUXI!


Yanick Durrer