Diese Niederlage wird uns nicht gerecht

20 Minuten reichten der starken Offensive des FC Bethlehem, um unsere Niederlage zu besiegeln.


Trotz der Abwesenheit von zwei wichtigen Spielerinnen, Christina Roth und Samantha Eisenhut und einigen Verletzten, starteten die Frauen des FC Buchsi stark in die erste Halbzeit. Einen grossen Anteil daran hatte auch Andrea Hügi, unsere Sturmspitze, da sie nach einer längeren Verletzungspause wieder auf dem Platz stand. Leider ist sie immer noch angeschlagen und wir hoffen fest, dass sie am Samstag spielen kann. In dieser doch sehr ausgeglichenen und starken Startphase, ergriffen die Gegnerinnen jedoch nach einem Fehler unsererseits die Chance und erzielten das 1 zu 0. Schon in einigen Spielen waren wir zuerst im Rückstand und konnten dann doch noch das Spiel kehren. Aus diesem Grund liessen wir die Köpfe nicht hängen und spielten umso verbissener nach vorne. Leider scheiterte unsere Offensive immer wieder an den fussballerisch starken Verteidigerinnen des FC Bethlehems. Nicht ohne Grund kassierten sie in 5 Spielen erst 2 Tore. Bis zur Pause blieb es so auch bei diesem Gegentor.


Kurz nach der Pause kam der FC Bethlehem zu einem Penalty. Bedauerlicherweise war unser Goalie ganz knapp nicht am Ball und so konnten sie ihre Führung ausbauen. Nach diesem Treffer ging irgendwie alles schief. Nach einem ganz klaren Foul an Tanja, welches der Schiri jedoch nicht abgepfiffen hatte, waren wir nur noch zu zehnt auf dem Platz. Tanja musste sich versorgen lassen und konnte nicht gleich weiterspielen. In dieser Zeit erzielten die Gegnerinnen noch zwei weitere Tore. Nach knapp 10 Minuten, aber nach einigen Wechseln und deshalb auch ein bisschen chaotisch, spielten wir wieder vollzählig. Leider nutzte Bethlehem diese Phase aus und schoss das 5 zu 0. Anschliessend konnten wir uns ein bisschen sammeln. Die letzten 20 Minuten spielten wir wieder mit. Der Anschlusstreffer gelang uns jedoch nicht. Wieder einmal hatten wir zwei ganz verschiedene Halbzeiten gespielt. Von diesem Resultat dürfen wir uns aber nicht ablenken lassen, denn das nächste Spiel steht uns schon in ein paar Tagen bevor.


Unglücklicherweise müssen wir für die nächsten Spiele auf unsere Speedy Gonzales, Nina, hinten rechts verzichten. Sie hat sich zu Beginn des Spieles bei einem Misstritt verletzt, spielte jedoch weiter, weil sie das Team nicht im Stich lassen wollte.


Nächstes Spiel:

10.Oktober 2020, Waldäcker

Zeit ​19.00 Uhr

FC Herzogenbuchsee   l  Postfach   l   3360 Herzogenbuchsee   l   info@fc-herzogenbuchsee.ch   |    Anmeldung Newsletter

  • Instagram
  • Black Facebook Icon