Buchsi Zwöi verbessert seine Heimbilanz

Bei drei verlorenen und nur einem gewonnenen Heimspiel, war es für die zweite Mannschaft wieder einmal an der Zeit, auf heimischem Terrain 3 Punkte einzufahren. Gegen den KF Shqiponja gelang dies letzten Freitag schlussendlich mit einem 5:2 Sieg.

Der Wille zu gewinnen war von Anfang an spürbar und dem zu Folge dauerte es auch gerade nur 5 Minuten bis zur Führung. Matteo Chianello lancierte Sven Röthlisberger mustergültig über die rechte Aussenbahn, dieser flankten scharf zur Mitte und Dominik Schäfer netzte gekonnt zum 1:0 ein. Start nach Mass. Leider nahm die erste Hälfte von da an eine andere Wendung. So waren es mehr und mehr die Gäste, welche sich in die Partie hineinsteigerten und sich vor das gegnerische Tor spielten. Buchsi war zu diesem Zeitpunkt zu kompliziert und ungenau in der Spielgestaltung und auch Defensiv kamen kleine Mängel auf. Man war sich der Offensivstärke von Shqiponia durchaus bewusst und versuchte ihren Stürmern nur wenig Platz zu lassen, doch ein unterlaufener Ball und etwas zu grosse Abstände in der Abwehrkette reichten dem ehemaligen Buchsi Spieler Rahip Sherifi aus, um mit einer guten Einzelaktion den Ausgleich zu erzielen. Noch schlimmer wurde es für die Hausherren kurz vor der Pause. Ein sehr streng gepfiffener Handelfmeter verwandelte Bulent Rexhepi souverän zur 1:2 Führung für die Gäste.


Unzufrieden mit dem Resultat ging es zum Pausentee. Spieler und Staff blieben allerdings ruhig, man war sich sicher, dass wir das Potenzial haben um dieses Spiel ebenfalls wieder zu kehren. Trainer Luca Michetti drehte an den richtigen Schrauben und die Spieler drehten auf. Der Ball lief nun schneller, das Spiel war strukturierter und die Mannschatf zeigte sich, wie von Assistent Tinu Brandenberger gefordert, spielfreudig. Aus diesen Attributen heraus resultierte kurze Zeit nach Wiederanpfiff der Ausgleichtreffer von Sandro Will. Er traff mit einem satten Schuss aus 16 Meter ins lange Eck. Gleiches tat wenig später auch Mariano Schelbli und liess die Heimmannschaft über die erneute Führung jubeln. Der KF Shqiponja gab sich noch nicht auf und setzte immer wieder Nadelstiche. Doch sowohl die Abwehr wie auch Glanztaten von Goalie Dario Schawalder liessen kein Gegentreffer mehr zu. Die Buchsi Offensive zeigte sich hingegen in Halbzeit zwei weiterhin effizient. Nach einer schönen Flanke von Simon Roschi stieg Flavio Ingold in die Höhe und sorgte mit einem strammen Kopfball für den zwei Tore Vorsprung. Den Deckel definitiv drauf machte dann Noel Hosner. Nach einem Kommunikationsfehler zwischen Torwart und Verteidiger stand er goldrichtig und alleine vor dem Tor, so dass er nur noch zum 5:2 einschieben musste. Durch eine Leistungssteigerung in Halbzeit zwei konnte Der FCH eine lange ausgeglichen und immer faire Partie letztendlich verdient für sich entscheiden.

Somit wurde die bisher dürftige Heimbilanz wieder etwas aufpoliert. Noch steht ein weiteres Heimspiel an, welches man selbstverständlich auch wieder gewinnen will. Doch zunächst kommt es zum Derbysamstag in Roggwil. Um 13:30 trifft unser Zwöi auf die zweite Mannschaft Roggwils, ehe sich dann um 16:00 die ersten Mannschaften beider Vereine messen. Der Fc Buchsi freut sich über viele rot-weisse Supporter, damit wir mit eurer Unterstützung hoffentlich möglichst viele Punkte aus dem Bossloch entführen können. HOPP BUXI!


Yanick Durrer