3 heisse Punkte, 6 eiskalte Tore

Für unser drittes Meisterschaftsspiel waren wir am Sonntag zu Gast beim FC Länggasse in Bern.

Nebst den 11 Gegenspielerinnen auf dem Platz hatten wir noch eine weitere Mitspielerin, die uns das Leben schwer gemacht hat – die Sonne.


Zu Beginn hatten wir noch ein wenig Startschwierigkeiten, fanden aber nach den ersten 15 Minuten unseren Spielrhythmus. Das erste Tor für den FCH liess nicht mehr lange auf sich warten. In der 23. Spielminute drehte Andrea Hügi einen Eckball selbst ins Tor. Nur wenige Minuten später gelang es Leonie Eyer sich gegen ihre Gegnerin durchzusetzen um das 0:2 zu erzielen. Ungebremst zeigten wir weiterhin unser Können. Janine Ehrensperger konnte ihre Kontrahentin links umspielen und mit einem Tor die Aktion krönen. Nach 43 Minuten hiess es wieder eine Chance zu verwerten: nächster Eckball. Durch eine raffinierte Variante sorgte Andrea Hügi für den nächsten Punkt, souverän schoss sie uns zum 0:4.

Nach der Pause waren wir weiterhin motiviert den Sieg nach Hause zu bringen und möglichst kein Gegentor zu erhalten. Genauso unerbittlich wie die Sonne auf uns herunterschien, kämpften wir um jeden Ball. Die Mühe zahlte sich aus, Janine Ehrensperger konnte erneut einen Treffer versenken und es hiess 0:5. 10 Minuten vor Schluss konnten wir die Führung durch einen Torabschluss von Tanja Annaheim weiter ausbauen. Das 0:6 sollte auch gleichzeitig das Endresultat sein.


Trotz der Widrigkeiten durch das heisse Wetter und wenigen Ersatzspielerinnen, konnten wir einmalmehr unsere Qualität auf dem Feld unter Beweis stellen. Die drei gewonnen Punkte bringen uns unserem Ziel näher, am oberen Ende der Tabelle zu stehen.


Unseren nächsten Einsatz haben wir am 18. September 2021 zu Hause gegen den FC Spiez.